Rückblick

Der Verein wurde am 02. Juni 1972 gegründet. Nach kurzer Zeit konnte eine erste Bleibe in der Händelstraße gefunden werden. Nachdem die Räumlichkeiten durch den Verkauf des Hauses aufgegeben werden mussten, bezogen die EFW im Jahre 1982 ihr Clubheim am Rangierbahnhof. Nach langwierigen Umbau- und Renovierungsarbeiten konnte mit dem Bau der HO-Anlage im Keller begonnen werden, im Herbst 1985 folgte die Spur 0-Anlage im Erdgeschoß. Die ersten Tage der Modelleisenbahn konnten im November 1986 veranstaltet werden. Im Jahre 2000 mussten auch diese Räumlichkeiten aufgegeben werden, da die Bahn das Gelände verkauft hat und es erfolgte der Umzug in eine eigene Halle.


Der Verein heute

Die neue Halle liegt auf der andern Seite des ehemaligen Rangierbahnhofs - über die Barbarabrücke leicht erreichbar! Siehe unter Lageplan! Heute bietet sich ein ganz anderer Zustand an. Wir haben inzwischen eine eigene Halle erbaut, 36 auf 10 Meter - darin sind 225 m2; Anlagen-Fläche und der Rest Versammlungsraum, Küche und Sozialräume.

Neben dem Anlagenbau in den Maßstäben 1:160 (N), 1:87 (H0) und 1:45 (0) steht auch das große Vorbild im Mittelpunkt. Die Spur 0 ist eine modulare Anlage mit ca. 13m Länge und ca. 6m Breite, die transportabel ist und schon auf Ausstellungen unterwegs zu sehen war. In Spur H0, 3 Leiter Wechselstrom und 2 Leiter Gleichstrom, wird der Bahnhof Weinheim mit der Abzweigung in den Odenwald erbaut. Die Bonsai-Bahn (Zitat DIDI) (Spur N) baut Motive der Überwaldbahn nach geplant sind Endbahnhof Wahlen und Abzweig Mörlenbach.

Außer den vereinsinternen Aktivitäten beteiligen sich die EFW an den unterschiedlichsten Aktionen im Zusammenwirken mit gleichgesinnten Vereinigungen. Zu einigen dieser Gruppen werden ständige Kontakte gepflegt. Im September/Oktober 1995 waren die EFW erstmalig auf der Weinheimer Woche als Aussteller vertreten und konnten sich hier einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Einen Einblick in die Arbeit der EFW vermitteln außerdem die Tage der Modelleisenbahn, welche einmal jährlich viele Besucher anlockt und Sie über unsere Arbeit informieren. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. (siehe unter Termine)


Die Überwaldbahn

Am 01.03.1901 wurde die Nebenstrecke Mörlenbach - Wald-Michelbach - Wahlen, welche im Bahnhof Mörlenbach von der Strecke Weinheim -Fürth/Odw. abzweigt, eröffnet. Zum 30.04.1994 endete der Betrieb auf der Strecke, welche seit dem 23.9.1983 nur noch im Güterverkehr und seit dem 01.03.1984 nur noch im Abschnitt Mörlenbach - Unterwaldmichelbach betrieben wurde.

Man diskutierte über den Erhalt der Strecke als Draisinenbahn und Museumsbahn im Inselbetrieb, da ja unsere allerliebste Deutsche Bahn die Weiche in Mörlenbach vorsorglich ausgebaut hat. Mittlerweile (Sommer 2015) wurde mit viel Fördergeldern auf der Überwaldbahn eine viel beachtete Solardraisinenbahn eingerichtet. Hierfür musste die Strecke samt ihren drei Viadukten und dem Kreidacher Tunnel kostenintensiv hergerichtet werden, um den heutigen Sicherheitsbestimmungen zu entsprechen. Die Wochenenden sind meistens ausgebucht bei 24 Draisinen mit je acht Sitzplätzen, ein beachtlicher Erfolg.


Unsere Ziele

Die Eisenbahnfreunde Weinheim e.V. wollen die komplexen Strukturen und Zusammenhänge der Verkehrswirtschaft und insbesondere der Eisenbahn als Verkehrsträger vermitteln.

Die Vorbildgruppe der EFW organisiert Streckenbereisungen, Fotofahrten und Fotobegleitfahrzeuge bei großen Sonderfahrten. Einsteiger in die (Eisenbahn-Fotografie) werden hier grundlegende Tipps gegeben, Spezialisten erhalten von Hobbykollegen wichtige Insiderinformationen über Sonderfahrten, sowie außerplanmäßigen und somit fotografisch interessanten Begebenheiten und Motiven. Durch die umfassende Arbeit der Eisenbahnfotografen wird auch ein wichtiger Teil der Technik- und Industriegeschichte dokumentiert. Das hohe Qualitätsniveau der Bilder unserer Vorbildgruppe spiegelt sich in zahllosen Veröffentlichungen in der Fachpresse wieder. Im November findet dazu ein alljährlicher Diatreff statt, wo die Eisenbahnfotografen ihre Arbeiten vorstellen. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. (siehe unter Termine)